Theben Geschichte(n) erleben
Jubiläums-Ausstellung

„Alexa, schalte das Licht an!“ Es klackt mechanisch, das Licht geht an und die Zahnrädchen des knapp einhundert Jahre jungen ELPA Treppenlicht-Zeitschalters greifen gut geölt ineinander. Wie bitte? Sie haben richtig gelesen: Eine smarte Alexa steuert einen mechanischen Treppenlicht-Zeitschalter! „Dieses Exponat zeigt sehr schön den technologischen Spannungsbogen, den diese Ausstellung schlägt: Von analoger Technik aus unseren Anfangsjahren über die ersten elektrischen Uhrenthermostate bis zu smarten, vernetzten Systemen heute,“ erläutert Paul Schwenk schmunzelnd und ergänzt „Wir müssen die Vergangenheit verstehen, um die Zukunft gestalten zu können.“ Damit meint der Urenkel des Firmengründers nicht nur die Technologie: „Es gibt eine Menge spannende, berührende und auch kuriose Geschichten und Anekdoten aus der 100jährigen Geschichte unseres Familienunternehmens, die entdeckt werden wollen!“

Das ist nun seit 3. Juli immer Samstags und Sonntags im historischen Fruchtkasten auf Schloss Haigerloch möglich. Neben dem analogen Klassiker – unserem legendären theben-timer – zeigen wir dort auch moderne und zukunftsweisende Technik wie unser Smart Home-System LUXORliving. Aber auch die Menschen hinter den Produkten werden vorgestellt: Ellen Herl, die „gute Seele“ des Unternehmens ist Teil der Ausstellung und wird, wie ihr Bruder Paul Eberhard Schwenk auch, in vielen Zeitzeugen-Interviews wieder lebendig. Über einen QR-Code lassen sich die Videos aufrufen. Oder Sie klicken ganz einfach hier.

Eine künstlerische Ergänzung erfährt die Ausstellung durch den Banner von Tim Berresheim. – ein kollaboratives Kunstwerk unter Beteiligung der Theben Mitarbeiter:innen. Wie unser virtueller, tanzender Abu Simbel ist auch der Banner augmentiert, d.h. Sie können mit ihrem Smartphone und der App „TB – Theben 100 AR“ (kostenlos im Google Play Store und Apple Store) weitere spannende Elemente im gut 7 Meter langen Banner entdecken.

Zu Theben gehört untrennbar auch Schloss Haigerloch. Und so zeigt eine kleine Sonderschau im Gewölbekeller die bewegte Geschichte des Schlosses und seiner prominenten Gäste: Mario Adorf, Heino, Lothar Späth aber auch die Jazz-Legende Dave Brubeck und viele mehr verewigten sich begeistert im Gästebuch.

Die Ausstellung ist geöffnet:
Samstags von 14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntags von 10:00 bis 17:00 Uhr

Der Eintritt ist kostenlos. Das voraussichtliche Ende ist der 31. Oktober 2021.

Virtuelle Ausstellung

Sie haben keine Gelegenheit, die Ausstellung im Schloss Haigerloch zu genießen?
Kein Problem: Klicken Sie sich einfach durch unsere virtuelle Ausstellung!